Die Beratungslehrer

Angebote:

  • Beratung von Schülerinnen und Schülern, Eltern und Lehrenden 
  • Diagnose und Intervention bei Schulleistungsschwierigkeiten
  • Hilfe bei Mobbing und Cybermobbing
  • Offenes Ohr für Ängste, eigene und die von anderen
  • Anlaufstelle bei Stress und Konflikten
  • Kontakte und Vermittlung zu anderen Beratungsstellen 

Um einen  Gesprächstermin zu vereinbaren, wenden Sie sich/wendet ihr euch entweder 
an das Sekretariat (Tel. 05145 1000) oder direkt per Email an die Beratungslehrer:

Philipp Seyberth, philipp.seyberth[at]gym-lachendorf.de

Carolin Lustigcarolin.lustig[at]gym-lachendorf.de

oder an: beratungslehrer[at]gym-lachendorf.de

 

Leitlinien der Beratung: 

Die landesweit gültigen Leitlinien für Beratungslehrer, an welche diese in ihrer Praxis gebunden sind, fordern:

Freiwilligkeit

Das Gespräch mit den Beratungslehrkräften kann nur freiwillig erfolgen, niemand wird dazu gezwungen. Eine Beratung kann jederzeit auch ohne Angabe von Gründen abgebrochen werden. Der Beratungslehrer ist ebenfalls zur Übernahme einer Beratung nicht verpflichtet. 

Vertraulichkeit 

Von dem Gespräch und seinen Inhalten wird durch die Beratungslehrer niemand ohne Absprache mit dem Ratsuchenden erfahren, also auch nicht die Schulleitung, die Eltern, der KlassenlehrerIn, MitschülerInnen etc.

Unabhängigkeit

Die Beratungslehrer sind in ihrer Beratungspraxis sowie in ihren Methoden unabhängig von Weisungen der Schulleitung.

Beachten der Verwantwortungsstruktur

Die Beratungslehrer wissen, wer wo und wann im Schulalltag zuständig ist. Sie beachten diese Zuständigkeiten.

Eingebunden-Sein in ein Beratungskonzept

Die Arbeit der Beratungslehrer erfolgt im Rahmen des Beratungskonzeptes des Immanuel-Kant-Gymnasiums Lachendorf.

 

nach oben
Drucken

Immanuel-Kant-Gymnasium  |  Telefon  0 51 45 / 10 00  |  info[at]gymnasium-lachendorf.de