Das gesellschaftswissenschaftliche Profil

Projektarbeiten zur Bundestagswahl am 24. September 2017

Im Rahmen des Profilunterrichtes im gesellschaftswissenschaftlichen Profil wurden umfangreiche Projektarbeiten erstellt, die hier der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.

Folgende Themen sind bislang digital abrufbar:

- Wahlverhalten und Wahlergebnisse

- Die Kanzlerkandidaten

Workshop "Rettet die Wahlen"

Am 13.06.2017 hatte das Gesellschaftswissenschaftliche Profil des 9. Jahrganges Besuch von der Friedrich Ebert Stiftung zum Thema Politik in Deutschland. Die Friedrich Ebert Stiftung hat mit uns einen Workshop durchgeführt bei dem sie uns viel über Politik in Deutschland erklärt hat. An dem Tag haben uns die Angestellten der Stiftung das Wahlsystem, den Aufbau des Bundestages, die Ausschüsse im Bundestag und vieles mehr erklärt. In unserem Profil haben wir uns schon mit den Bundestagswahlen, den Abgeordneten und dem Bundestag auseinandergesetzt. Der Workshop der Friedrich Ebert Stiftung hieß „Rettet die Wahlen“.
Was hat die Friedrich Ebert Stiftung mit uns gemacht ?
•        Erklärt warum die Beteiligung an den Wahlen so wichtig ist
•        Erklärt wie Bundespolitik funktioniert, wer daran beteiligt ist und welche Aufgaben der Bundestag und die Abgeordneten haben
•        Sie haben uns die Gewaltenteilung näher gebracht
•        Die Einkommensverteilung in Deutschland
•        Das Wahlverfahren, die Wahlprogramme, die Stimmzettel und wie die Wahlen in der Zukunft aussehen könnten

Business Meeting der Marketingabteilung

Sie sind Alltag vieler Wirtschaftsunternehmen - wöchentliche Meetings zur Geschäftslage oder Projektvorstellung. Für das Bili-Profil des bilingualen Profils des Jahrgangs 8 war es jedoch Neuland. Ziel des Rollenspiels war es, die Preisgestaltung und Marketingstrategie für ein neues Schuhmodell vorzustellen – die „Comfy Clouds“ des imaginären Schuhherstellers „CAMPS“. Dafür benannten Gruppen ihre Marketingexperten und schickten sie ins Meeting. Herr Woditschka spielte den knallharten Firmenchef und hörte sich die jeweiligen Preis- und Marketingvorschläge an. Dass es bei so einem Meeting auch um die Präsentation der eigenen Person ging schien den Schülern der 8. Klasse noch ungewohnt zu sein und auch beim angemessenen Businessdress gibt es noch Nachbesserungsbedarf.

nach oben
Drucken

Immanuel-Kant-Gymnasium  |  Telefon  0 51 45 / 10 00  |  info[at]gymnasium-lachendorf.de